Frohes neues Jahr!

BeachWir standen kurz nach acht Uhr auf und sahen glücklich, dass sich der Regen verzogen hatte und wir sogar etwas blauen Himmel durch die dicken Wolken sehen konnten. Was für ein tolles blaues Licht das war!!! Wir frühstückten schnell und fuhren los, um das Beste aus der kurzen Zeit zu machen, die uns an diesen kurzen Tagen im hohen Norden blieb. Und so fuhren wir auf die andere Seite nach Myrland, um den wunderschönen weissen Strand mit den attraktiven grossen Steinen zu entdecken. Es war eine fantastische Spielzeit, wenn die Wellen die Felsen und Steine umspülten und das blaue Licht dazu war geradezu magisch! Die Flut war allerdings noch etwas hoch für ideale Fotos und so entschieden wir uns, es an einem anderen Tag nochmals zu probieren. Aber immerhin war das schon mal so etwas wie ein erfolgreicher Start in die Ferien! Myrland

Als es auch noch anfing, wieder zur regnen, machten wir uns auf den Rückweg nach Leknes. Kurz entschlossen steuerten wir den Thai Imbisswagen im Stadtzentrum an, den Kathi uns gestern empfohlen hatte. Der Wagen war wirklich winzig und wurde von einer netten Thai Dame geführt. Wir entschieden uns beide für den Thai mixed Grillteller mit Salat und wurden mitnichten enttäuscht! Wir genossen das leckere Essen im Rorbuer in Ballstad, nachdem es immer heftiger zu regnen angefangen hatte.

Den Rest des Tages verbrachten wir mit Lesen, Internet, Duschen und sahen fern, während der Sturm draussen vor sich hintobte.

Highlight des Tages: Spielzeit am Strand von Myrland
Myrland

Diesen Beitrag gibt es auch in: Englisch

F a c e b o o k