Ein trüber Valentinstag

Hamn i SenjaJeder Morgen dasselbe – kein Sonnenaufgang:(

Wir gingen rüber zum Haupthaus und sahen eine Gruppe in Trockenanzügen, die ein Bad im Fjord nahmen – das sah nach mächtig viel Spass aus! Frühstück war heute auch anders – es war ein Buffet! Skoda OctaviaWir vermissten Michaels Gesellschaft ein wenig (und den Milchkaffee:)), aber er kam dann doch noch für ein Schwätzchen vorbei. Mogens kam auch und wir unterhielten uns über die Whale Watching Touren im Januar. Schön, wenn sich Ferienpläne so entwickeln für das kommende Jahr!!

Wir fuhren nach dem Frühstück nach Finnsnes, machten einen Bummel durch das Einkaufszentrum, kauften zwei Flaschen Wein im Vinmonopolet und schauten zu, wie das Hurtigruten Schiff “Nordlys” in den Hafen einlief. TungenesetNachdem wir getankt hatten, fuhren wir die andere Route entlang der 861 nach Senjahopen und erfreuten uns an der schönen Fjordlandschaft. TungenesetWir hielten kurz in Senjahopen für einen kleinen Snack und fuhren weiter nach Tungeneset. Doch heute hatten wir kein Glück mit gutem Licht.

Die dunklen Wolken sahen aber nichtsdestotroz dramatisch aus und die vereisten kleinen Pools eigneten sich hervorragend als Vordergrund. So genoss ich doch noch eine Stunde Spielzeit, befor wir ins Apartment zurückkehrten, wo ich am Reisebericht schrieb und Gerd Nachrichten las.

Heute war ja Valentinstag und wir entschieden uns, es mit einem Abendessen im Restaurant zu feiern.GerdEs war ein leckeres (aber ziemlich teures) Essen mit Schweinebraten, Gemüse und Kartoffeln und einem äusserst leckerem Pana Cotta als Nachtisch, das wir bei einer Flasche italienischem Chardonnay sehr genossen.

Highlight des Tages: Wieder einmal Tungeneset

Diashow:

Diesen Beitrag gibt es auch in: Englisch

F a c e b o o k